Freitag, 16. September 2011

Hamburgische Bürgerschaft - Pluragraph Social Media Charts #3

An dieser Stelle veröffentliche ich seit Konstituierung der 20. Hamburgischen Bürgerschaft regelmäßig die Facebook und die Twittercharts für das Landesparlament. 

Seit sechs Monaten sitzen die Parlamentarier nun schon im Hamburger Rathaus und lenken die Geschicke des Landes Hamburg. Neben der Bewertung der inhaltlichen Arbeit, stellt sich dabei immer die Frage: Wie kommunizieren die Abgeordneten ihre Initiativen, Ideen und Gesetzesvorhaben? Welcher Parlamentarier informiert die Bürger und nutzt die Chancen von Social Media zu einem aktiven Bürgerdialog im www? 

Dazu habe ich mir wieder die Aktivitäten aller 121 Abgeordneten auf den verschiedenen Plattformen und Kanälen näher angeschaut.

82 von 121 Abgeordneten haben ein privates Facebook-Profil
41 von 121 Abgeordneten haben eine Facebook-Fanseite
33 von 121 Abgeordneten haben sowohl ein privates Facebookprofil, als auch eine Fanseite
39 von 121 Abgeordneten haben einen twitter-Account
36 von 121 Abgeordneten haben ein XING-Profil
23 von 121 Abgeordneten haben einen eigenen YouTube-Kanal
  9 von 121 Abgeordneten haben ein Google+-Profil
  4 von 121 Abgeordneten haben ein Flickr-Profil

Nun habe ich mit Hilfe der Social Media Benchmarking und Analyse-Plattform Pluragraph alle Profile zusammengezählt. In das Ranking fließen die Anzahl der Follower bei Twitter, die Fans der Facebook-Fanseiten und die Anzahl der Kreise, in denen eine Person auf Google+ ist, ein. Da die anderen Netzwerke keine Schnittstelle zum Auslesen anbieten, werden XING und YouTube mit einem festen Wert erfasst. Flickr kann nicht mit in die Betrachtung einbezogen werden, da eine große Anzahl an hochgeladenen Fotos das Ergebnis zu stark verzerren würde. Auch hier wird ein pauschaler Wert von 50 angesetzt. Aus diesen Werten ergibt sich dann das Gesamt-Ranking und: 

Die Top 10 der Social Media Charts der Hamburgischen Bürgerschaft im September

Quelle: Pluragraph.de
Bewegungen in den Charts. Es gibt eine neue Nummer 3. Fraktionschefin Katja Suding (FDP) ist an Dennis Gladiator (CDU) vorbeigezogen. Dies deutete sich bereits in den Pluragraph-Social Media Charts im August an. 

Noch überraschender hingegen ist der Sprung von Kersten Artus (Die LINKE.) von Platz 9 auf 5. Sie lässt damit Facebook-König Metin Hakverdi (SPD), Parlamentspräsidentin Carola Veit (SPD) und die GAL-Vorsitzende Katharina Fegebank hinter sich.   
Herzlichen Glückwunsch an Chartstürmerin Artus.


Wer sich selbst ein Bild von allen Platzierungen der 94 gelisteten Mitglieder der Bürgerschaft machen möchte, dem empfehle ich direkt in die Charts einzusteigen: Liste der Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft bei Pluragraph.de

Interessant ist zum Beispiel ein Blick in das Profil der Gewinnerin des Monats Kersten Artus (Die LINKE.):

Quelle: Pluragraph.de

Seit Beginn der Erfassung im Juni steigen die Twitter-Follower kontinuierlich. Auch bei den anderen Profilen (hier nicht im Bild) ist ein ständiger Zuwachs zu verzeichnen. Zurückzuführen ist dies auf einen intensiven Bürgerdialog im Web 2.0. Kersten Artus bloggt und twittert ziemlich regelmäßig. Auch aus den Bürgerschaftssitzungen selber. Zudem ist Sie aktiv bei Google+ und auch auf bei Facebook stellt Sie sich den Fragen und Problemen ihrer "Freunde", veröffentlicht die gestellten Kleinen Anfragen und regt politische Diskussionen an. Ungefähr so sollte meines Erachtens ein Abgeordneter im Jahre 2011 das Netz nutzen um seine Themen erfolgreich den Wählern - insbesondere auch ZWISCHEN den Wahlen - näher zu bringen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten