Mittwoch, 9. Februar 2011

Peinliche Wahlvideos: Schüler Union Hamburg

In den vergangenen Tagen haben die Parteien Ihre offiziellen Wahlwerbespots zur Bürgerschaftswahl abgedreht, fertig geschnitten, ins Netz gestellt und an den NDR verschickt. Dort laufen sie nun in den kommenden Tagen bis zur Wahl.

Aber in den Parteien schlummert noch ein größeres kreatives Potential, als in ein TV-Fernsehspot passt. Deshalb veröffentliche ich an dieser Stelle die "Outtakes" der Wahlwerbespots im Netz.

Heute: "Dinge, die man nicht ändern kann - Teil 1", ein Spot der Schüler Union Hamburg:


Warscheinlich fehlt mir der intellektuelle Zugang zur Idee der Laienschauspielgruppe. Jedenfalls kann ich mir nicht erklären wo genau der Zusammenhang  für "das nichtschmeckende Essen der Mutter" und Christoph Ahlaus liegt?

Ideen sind herzlich willkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten