Freitag, 25. Februar 2011

Wer hat das Schönste im ganzen Land?

Langsam verschwinden sie wieder in den Lagern der Parteien und aus unserem Sichtfeld. Aber fast zwei Monate haben sie uns täglich gegrüßt und das Straßenbild geprägt, deshalb hiermit eine letzte Hommage an die Wahlplakate zur Hamburger Bürgerschaftswahl 2011.

Es gab viel Hohn und Spot für die Versuche, Programmatik und Überzeugungskraft auf die Plakatwände zu bekommen. Aber welche Plakate sind den Parteien denn gelungen und welches Plakat gefällt den Hamburgern am besten?

Dies fragte sich auch der NDR auf seiner Webseite und veröffentlichte 16 Plakate von verschiedenen Parteien, Wählerveinigungen und Einzelkandidaten. Auch diese Wahl ist beendet.

Die 3 beliebtesten Plakate sind:

1. FREIE WÄHLER



















2. Piratenpartei



















3. Die PARTEI

















Der Wahlausgang zeigt deutlich, dass gelungene und beliebte Plakate noch nicht für den Einzug in die Bürgerschaft reichen. Keine der drei Parteien auf dem Wahlplakat-Podest hat den Einzug ins Parlament geschafft. Wahlgewinner und designierter Erster Bürgermeister Olaf Scholz kam mit seinem Konterfei auf Platz 4, Die LINKE. auf Platz 5, Katja Suding und das FDP-Plakat auf Platz 8, Anja Hajduk und die GAL auf Platz 9 und Wahlverlierer Christoph Ahlhaus nur auf Platz 11.

Liebe Plakate wir sehen uns spätestens 2013 bei der Bundestagswahl wieder.
Bis dahin eine gute Zeit. 

Nachtrag: Oder sehen wir die Plakate doch nicht wieder? Forscher der Universität Hohenheim untersuchen gerade die Wirkung von Wahlplakaten und sehen eine Verschiebung vom Plakat zum Internet, da die Bedeutung des Plakats zukünftig abnehmen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten