Mittwoch, 8. Juni 2011

Horch was kommt von draußen rein

Manchmal beschweren sich Politiker, dass sie das Volk nicht mehr mit Ihren Ideen und Initiativen erreichen. Anderseits beschweren sich immer öfter auch die Bürger, dass sie mit ihren Problemen die Entscheidungsträger nicht mehr erreichen.

Für Hamburg können solche Aussagen zu den Akten gelegt werden. Jedenfalls im Falle des innenpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion in der Bürgerschaft, Kai Voet van Vormizeele. Bereits am Sonntag, den 08. Mai erreichte Ihn ein älterer Herr direkt in seinem Büro. Er kam aber nicht alleine, sonderm mit seinem Auto.

Das Ergebnis:
 
Quelle: www.politikschmiede.de
























Insgesamt ca. 10.000 EUR Schaden und ein zerstörtes Wahlkreisbüro sind das Ergebnis des Aufeinandertreffens von Bürger und Politikerbüro.



Problem nun. Für alle anderen Bürger, die Herrn van Vormizeele erreichen wollen, gibt es nun keine Anlaufstelle mehr. Er versichert aber, dass er weiterhin über die bekannten Kanäle Webseite, Email, Facebook und twitter jederzeit erreichbar ist. Bei Bedarf vereinbart er auch gerne persönliche Termine.

Zum Glück ist nur erheblicher Sachschaden an der Außenfassade entstanden, weder Passanten, noch Mitarbeiter oder Herr van Vormizeele wurden verletzt. Wann das Wahlkreisbüro wieder geöffnet werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht absehbar.





Keine Kommentare:

Kommentar posten