Dienstag, 25. Oktober 2011

Hamburgische Bürgerschaft - Pluragraph Social Media Charts #4

An dieser Stelle veröffentliche ich seit Konstituierung der 20. Hamburgischen Bürgerschaft regelmäßig die Facebook und die Twittercharts für das Landesparlament. 

Seit März 2011 sitzen die Parlamentarier nun schon im Hamburger Rathaus und lenken die Geschicke des Landes Hamburg. Neben der Bewertung der inhaltlichen Arbeit, stellt sich dabei immer die Frage: Wie kommunizieren die Abgeordneten ihre Initiativen, Ideen und Gesetzesvorhaben? Welcher Parlamentarier informiert die Bürger und nutzt die Chancen von Social Media zu einem aktiven Bürgerdialog im www? 

Dazu habe ich mir wieder die Aktivitäten aller 121 Abgeordneten auf den verschiedenen Plattformen und Kanälen näher angeschaut.

81 von 121 Abgeordneten haben ein privates Facebook-Profil
40 von 121 Abgeordneten haben eine Facebook-Fanseite
32 von 121 Abgeordneten haben sowohl ein privates Facebookprofil, als auch eine Fanseite
39 von 121 Abgeordneten haben einen twitter-Account
36 von 121 Abgeordneten haben ein XING-Profil
24 von 121 Abgeordneten haben einen eigenen YouTube-Kanal
  9 von 121 Abgeordneten haben ein Google+-Profil
  4 von 121 Abgeordneten haben ein Flickr-Profil
  1 von 121 Abgeordneten hat ein VZ-Netzwerke-Profil

Nun habe ich mit Hilfe der Social Media Benchmarking und Analyse-Plattform Pluragraph alle Profile zusammengezählt. In das Ranking fließen die Anzahl der Follower bei Twitter, die Fans der Facebook-Fanseiten und die Anzahl der Kreise, in denen eine Person auf Google+ ist, ein. Da die anderen Netzwerke keine Schnittstelle zum Auslesen anbieten, werden XING, die VZ-Netzwerke und YouTube mit einem festen Wert erfasst. Flickr kann nicht mit in die Betrachtung einbezogen werden, da eine große Anzahl an hochgeladenen Fotos das Ergebnis zu stark verzerren würde. Auch hier wird ein pauschaler Wert von 50 angesetzt. Aus diesen Werten ergibt sich dann das Gesamt-Ranking und: 

Die Top 10 der Social Media Charts der Hamburgischen Bürgerschaft im Oktober


Nachdem die Charts im September ein wenig durcheinandergewirbelt wurden, herrscht im Oktober wieder Kontinuität in den Top 10.  

Weiterhin mit Abstand führend ist der Social-Media-König von Hamburg Hansjörg Schmidt (SPD). Einziger Verlierer des Monats ist Dennis Gladiator von der CDU. 

.   










Wer sich selbst ein Bild von allen Platzierungen der 94 gelisteten Mitglieder der Bürgerschaft machen möchte, dem empfehle ich direkt in die Charts einzusteigen: Liste der Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft bei Pluragraph.de

Interessant ist zum Beispiel ein Blick in das Profil eines der Wachstums-Gewinner des Monats: Kazim Abaci (SPD) :

Profil Kazim Abaci (SPD) auf Pluragraph.de

Kazim Abaci liegt derzeit nur auf Platz 21 der Social-Media-Charts, legte aber insbesondere in den vergangenen Wochen ein  respektables Wachstum hin und kletterte zehn Plätze nach oben. Er war bis vor wenigen Tagen "nur" auf Facebook aktiv, dort aber sowohl mit einer privaten Profil und mit einer Fanseite. Die Fanseite kann durch Pluragraph erfasst und ausgelesen werden.  

Interessant wäre, warum Ende August die Fanzahl raketenartig anstieg? 


Diesen Monat habe ich mir zudem einmal angeschaut in welchem Verhältnis die Abgeordneten in den Top 20 - im Verhältnis zur Verteilung der Sitzplätze im Parlament - vertreten sind. 





















Spannende Erkenntnis: Die regierende SPD verfügt zwar im Parlament über die absolute Mehrheit, in den Top 20-Charts ist sie aber gerade mal mit acht Abgeordenten und 40% vertreten. Die Abgeordneten der Oppositionsfraktionen CDU, GAL und FDP sind hingegen überdurchschnittlich in den sozialen Netzen erfolgreich, so dass sie stärker in den Charts vertreten sind, als im Parlament. Nur die LINKE. ist ebenfalls auch schwächer im Social-Media-Ranking, als im Parlament vertreten. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten