Donnerstag, 27. Oktober 2011

Hamburgische Bürgerschaft - Twittercharts #6

Zu Beginn der Legislaturperiode der 20. Hamburgischen Bürgerschaft habe ich an dieser Stelle eine Bestandsaufnahme der Twitteraktivitäten der 121 Abgeordneten vorgenommen. Aktuell haben 39 Parlamentarier einen Twitter-Account und 19 nutzen diesen auch einigermaßen aktiv zur Kommunikation mit ihren Followern. Ein Twitterer hat die Bürgerschaft in den vergangenen Wochen dazugewonnen: Kazim Abaci (SPD). Herzlich willkommen auf Platz 36.

Im monatlichen Rhythmus veröffentliche ich die Top 10 der Bürgerschafts-Twitterer. Im Oktober 2011 haben diese 10 Hamburger Politiker die meisten Follower.

Die Top 10 bleiben auch in diesem Monat fast stabil. Außer am Ende der Charts. Dort schafft es Dr. Walter Scheuerl (pl./CDU) die rote Laterne an die Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (SPD) abzugeben und zieht auf Platz 9 vor. Mit beachtlichen 22% Wachstum. Auch wenn Robert Bläsing (FDP) als einziger absolute Follower verliert, sind für mich andere die Verlierer der Woche. Diesmal enttäuschen eher die "Promis" in den Top 10 mit sehr schwachem Wachstum. Neben Carola Veit (+1,1%), sind dies der Twitter-König der Bürgerschaft Hansjörg Schmitt (+0,7%) und die GAL-Landesvorsitzende Katharina Fegebank (+1,1%).   

Unangefochtener Twitterkönig der Bürgerschaft ist und bleibt der netzpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Hansjörg Schmidt, vor Farid Müller (GAL), der kurz vor der 1000er Marke steht und der FDP-Frontfrau Katja Suding, die erstmals die 700er-Marke geknackt hat. 

Um einen Einblick zu bekommen, was auf den Plätzen 10 bis 20 passiert, veröffentliche ich heute erstmals die Top 20 der Bürgerschafts-Twitterer:

Würde Finn-Ole Ritter (FDP) auf Platz 11 diese Charts nicht anführen, wäre dieses Ranking ausschließlich rot-schwarz. Nur twitternde SPD- und CDU-Abgeordnete auf den Plätzen 11-20. Größte Gewinnerin ist hier die jüngste CDU-Abgeordnete Katharina Wolff (16,1%) vor der jüngsten SPD-Abgeordneten Annkathrin Kammeyer (14%). Verlierer des Monats ist der ehemalige Hamburger SPD-Parteivorsitzende Dr. Mathias Petersen, der einen Follower verliert.

Da Followerzahlen nicht alles sind, habe ich im vergangenen Monat zudem die Tweets pro Woche und die Anzahl der Listungen der Twitterer analysiert. Siehe hier. 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten