Mittwoch, 2. April 2014

Spitzenpolitiker bei Twitter - Das erste Mal

#Twitter ist vor wenigen Tagen acht Jahre alt geworden. Kinder in diesem Alter bekommen Lego-Männchen Mädchen, ein neues Smartphone oder aber auch Uhrzeitkrebse.

In diesem Fall beschenkte aber das Geburtstagskind die mitfeiernden Twitterati. Mit einem neuen sehr schönen Tool namenes #FirstTweet. In wenigen Sekunden kann man damit den ersten Tweet jedes Twitter-Nutzers aufrufen. Das hat den Vorteil, das man so einfach sehen kann, wann der erste Tweet abgesendet wurde und wie heute bekannte Twitterati damals zaghaft mit Twitter starteten.

Ich habe mir nun einmal die ersten Tweets von einigen Spitzenpolitikern angeschaut und präsentiere hier ausgewählte 140-Zeichen-Prosa.
 

Die Seriösen



Das ist ja mysteriös. Hatte Martin Schulz in der Debatte um die Übertragung seines Twitter-Accounts nicht behauptet, er würde schon seit über 5 Jahren twittern? Glaubt man diesem Tweet, twittert er aber erst seit etwas mehr als 2 Jahren, nämlich genau ab dem Zeitpunkt, als er Präsident des Europäischen Parlamentes wurde.


Der Spätberufene


Die Zweifelende 


Die Neugierigen 


Der Gelangweilte


Der Hungrige


Der Re-Tweeter

Erster Tweet von Dr. Gregor Gysi (Die LINKE.)

Die Sportliche


Die Wartende


Der Hörer 


Der Vollstrecker


Der Vogelfreund


Die Verlinker



Der Fragende 


Die Rednerin 


Der Interviewte


Die Cineastin


Der Insider 


Der Andrea-Nahles-Fan 


Die Inhaltliche 


Die Verrrückte 


Der Transatlantiker


Der Neujahrsempfänger 


Die Kommunikativen




Interessant finde ich, dass viele der ersten Tweets bisher weder gefaved noch re-tweetet wurden, sie sind einfach so in der Twittosphäre untergegangen. Um so schöner, dass es nun ein Musuem der ersten Tweets bei Twitter gibt.

Eine Übersicht über twitternde deutsche Politiker, gerankt nach Followern gibt es drüben bei Pluragraph.de. Die Übersicht aller Bundestagsabgeordneten mit Twitter-Account gibts hier.

Habe ich vielleicht schöne erste Tweets vergessen?
Ich freue mich über Anregungen zu schönen, prosaisch wertvollen Tweets ;)

Alle Studien, Analysen und Best Practice-Beispiele zum Thema Twitter in der Politik gibts in der Kategorie twitter.

Kommentare:

  1. Der Account @MartinSchulz existiert schon seit dem 27.11.2008, sagt zumindest die @CarbonAndroid-App. Möglicherweise gab es in der Anfangsphase keine Aktivität oder nur Retweets!? Wenn der erste eigene Tweet erst 2012 geschrieben wurde, kann #FirstTweet natürlich nur diesen ausgeben.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Anonym,

    vielen Dank für den Hinweis. So ähnlich habe ich das auch interpretiert. Wenn es denn so wäre wie sie schreiben und ich vermute, dann hat Marttin Schulz ja gelogen, wenn er behauptet, er hätte die Follower im @MartinSchulz-Account bereits seit 2009 aufgebaut. Die hat er dann ja erst gewonnen als er EP-Präsident wurde.

    Fuchsige Grüße
    Martin Fuchs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde nicht soweit gehen, ihn als Lügner zu bezeichnen. In dem verlinkten Tweet von ihm heißt es ja (übersetzt) "Ich bin seit 5 Jahren bei Twitter...", nicht "Ich twittere seit 5 Jahren...". Wann er den Großteil seiner Follower gewonnen hat, wird so oder so aber eh nicht ersichtlich.

      Eine andere Idee ist mir noch eingefallen. Der Name Martin Schulz kommt sicherlich sehr häufig vor. Möglicherweise hat er den Account 2012 von jemand anderem übernommen und die alten Tweets gelöscht. Aber alles reine Spekulation und genau werden wir es wohl nie erfahren.

      P.S. Nun bin ich nicht mehr anonym ;)

      Löschen
    2. Lieber Andreas,

      schön, dass Du nun unanymosiert hier mitdiskutierst ;)
      Danke für deine Interpretationsversuche. Ich gebe zu Lüge ist ein hartes Wort. Aber neben dem Tweet hat er wohl in mehreren mündlichen Statements ebenfalls behauptet, dass er seit 2009 auch schreibt.

      Und soweit ich den EU-Kennerm vertraue, gab es vor diesem Account keinen anderen @MartinSchulz-Account.

      Am Ende bleibt eine kleinteilige Sprach-Spitzfindigkeits-Diskussion, die keinem hilft. Ich wäre ja dafür, dass die Politik sich einigt wie man mit solchen Fällen umgeht und sich dann jeder Politiker an dem Status quo orientieren kann. Zur Zeit herscht - wie man an der Diskussion sieht - eine große Unsicherheit bei diesen Fragestellungen.

      Best
      Martin

      Löschen
  3. Hallo Martin,

    super Idee und wirklich interessant, Danke!

    Wie hast du die denn sichtbar gemacht? Hast Du auch diese Carbon App benutzt oder Dich durch teils zehntausende Tweets gescrollt?! ;-)

    Gruß
    Andreas

    AntwortenLöschen
  4. Moin Andreas,

    danke für das Lob.
    Nein musste nicht scrollen ;) Die Tweets werden so schön auch schon durch das zitierte Tool #FirstTweet von Twitter angezeigt. Und dann kann man sie in den Blogpost einbetten.

    Best
    martin

    AntwortenLöschen