Sonntag, 30. Januar 2011

Horch mal, wer hier zwitschert

Zur Bundestagswahl 2009 war twitter "the next big thing" in der politischen Kommunikation in Deutschland. Und das Bespielen dieses Social Media-Kanals war Ausdruck von Fortschritt und Innovationskraft eines Politikers. Nach der Wahl ist es dann ziemlich schnell ziemlich still geworden um dieses Thema. Es ist an der Zeit, um sich mal die twitter-Aktivitäten im Hamburger Bürgerschaftswahlkampf 2011 anzuschauen.

Wie viele Follower haben die Hamburger Parteien?




War die CDU bei den Facebook-Freunden noch ganz vorne, so vermisst man Sie bei twitter ganz. Zudem offensichtlich: In Hamburg existiert eine twitter Zweiklassengesellschaft. Vorne Piraten, SPD und GAL. Alle anderen Parteien haben verhältnismäßig wenig "Verfolger", die sich für deren Informationen interessieren.

In einen der kommenden Beiträge dann mehr zu den twitter-Inhalten und der Aktivität der Parteien.

Keine Kommentare:

Kommentar posten