Mittwoch, 16. März 2011

Stühlerücken in der SPD-Bürgerschaftsfraktion - Teil II

Nachdem der SPD Vize-Fraktionsvorsitzende, MdHB Ingo Egloff die Bürgerschaft in Richtung Bundestag verlassen hat, gibt es nun einen zweiten sehr prominenten Wechsel von Hamburg in die Bundeshauptstadt.

Britta Ernst, bisher Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bürgerschaftsfraktion und Mitglied der Bürgerschaft verlässt die Hansestadt in Richtung Berlin. In einer persönlichen Erklärung gab Sie am 16. März bekannt, dass Sie im Herbst 2011 in die SPD-Bundestagsfraktion wechseln wird. Dort wird sie die Position der stellvertretenden Verwaltungsleiterin für die Koordinierung der Arbeit im Bund und in den Ländern übernehmen.

In den vergangenen Wochen war spekuliert wurden, ob Britta Ernst als Ehefrau des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz dem Senat angehören kann. Sie selber hielte dies theoretisch "für vertretbar, wenn Ehepartner oder Lebensgefährten, einer gemeinsamen Regierung angehören, sogar wenn ein Teil des Paares diese Regierung führt." Persönlich allerdings hat sie sich nach eigener Aussage bereits vor der Wahl gegen diesen Schritt entschieden.


Ihr Nachfolger zum 01.09. 2011 wird nach aktuellem Stand der Rechtsanwalt Olaf Steinbiß. Dieser war bereits 2010 für den verstorbenen Abgeordneten Stefan Schmidt in die Bürgerschaft nachgerückt.  

Nachtrag: Auch der SPD-Fraktionsvorsitzende in der Hamburgischen Bürgerschaft, Michael Neumann führt eine Hamburg-Berlin-Beziehung. Seine Frau Aydan Özoguz ist seit 2009 Hamburger Bundestagsabgeordnete in Berlin.   

Keine Kommentare:

Kommentar posten