Dienstag, 16. August 2011

Hamburgische Bürgerschaft - Pluragraph Social Media Charts #2

An dieser Stelle veröffentliche ich seit Konstituierung der 20. Hamburgischen Bürgerschaft regelmäßig die Facebook, die Facebook-Fanseiten und die Twittercharts für das Landesparlament. 

Die Ferien sind nun so gut wie vorbei, die ersten Ausschüsse der Bürgerschaft tagen wieder und das Ende der Parlamentarischen Sommerpause ist in Sichtweite. Zeit, sich mal wieder die kompletten Social Media-Aktivitäten der Abgeordneten auf einem Blick anzuschauen und die Frage zu beantworten: Welche Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft kommunizieren am intensivsten im Netz mit dem Bürger und der Öffentlichkeit?

Dazu habe ich mir die Aktivitäten aller 121 Abgeordneten auf den verschiedenen Plattformen und Kanälen näher angeschaut.

81 von 121 Abgeordneten haben ein privates Facebook-Profil
42 von 121 Abgeordneten haben eine Facebook-Fanseite
33 von 121 Abgeordneten haben sowohl ein privates Facebookprofil, als auch eine Fanseite
38 von 121 Abgeordneten haben einen twitter-Account
35 von 121 Abgeordneten haben ein XING-Profil
22 von 121 Abgeordneten haben einen eigenen YouTube-Kanal
  8 von 121 Abgeordneten haben ein Google+-Profil
  4 von 121 Abgeordneten haben ein Flickr-Profil

Das neue Netzwerk Google+ habe ich erstmals in die Betrachtung mit einbezogen. Deshalb hier ein kleiner Überblick, wer zu den ersten Abgeordneten gehört, die dort präsent sind:

Matthias Albrecht (SPD), Kersten Artus (Die LINKE.), Ksenija Bekeris (SPD), 
Metin Hakverdi (SPD), Nikolaus Haufler (CDU), Roland Heintze (CDU), Sabine Steppat (SPD) und Hansjörg Schmidt (SPD). 

Nun habe ich mit Hilfe der neuen Social Media Benchmarking und Monitoring-Plattform pluragraph alle Profile zusammengezählt. In das Ranking fließen die Anzahl der Follower bei Twitter, die Fans der Facebook-Fanseiten und die Anzahl der Kreise, in denen eine Person auf Google+ ist, ein. Da die anderen Netzwerke keine Schnittstelle zum Auslesen anbieten, werden XING und YouTube mit einem festen Wert erfasst. Flickr kann nicht mit in die Betrachtung  einbezogen werden, da eine große Anzahl an hochgeladenen Fotos das Ergebnis zu stark verzerren würde. Auch hier wird ein pauschaler Wert von 50 angesetzt. Aus diesen Werten ergibt sich dann das Gesamt-Ranking und: 

Die Top 10 der Social Media Charts der Hamburgischen Bürgerschaft im August 

Quelle: pluragraph.de
Im Vergleich zu den pluragraph-Social Media Charts im Mai, ändert sich an den Top10 nichts. Jedoch gewinnen Metin Hakverdi (SPD, nun Platz 5) und Katharina Wolff (CDU, nun Platz 8) jeweils einen Platz. Gratulation!
Dennis Gladiator (CDU) konnte ganz knapp seinen 3. Platz gegen Katja Suding (FDP) verteidigen.

Ganz vorne weiterhin Hans-Jörg Schmidt (SPD) und der GAL-Abgeordnete Farid Müller.  








Wer sich selbst ein Bild von allen Platzierungen der 100 gelisteten Mitglieder der Bürgerschaft machen möchte, dem empfehle ich direkt in die Charts einzusteigen: Liste der Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft bei pluragraph.de

Interessant ist zum Beispiel ein Blick in das Profil von Hjalmar Stemman (CDU):

Quelle: pluragraph.de
Mitte Mai "überholten" die Twitter-Follwer die Facebook-Fans und konnten sich nun erheblich absetzen. Gibt es also mehr Interessenten der Stemmanschen Politik beim Kurznachrichtendienst als bei Facebook? 








Auch die Profile des neugewählten SPD-Abgeordneten Erck Rickmers nehmen eine ungewöhnliche Entwicklung:

Quelle: pluragraph.de
Mit weitem Abstand steigen die YouTube-Abonnenten vor den Facebook-Freunden. Wollen also mehr Leute Erck Rickmers in Aktion sehen?













Fazit: Über die Sommerpause hat sich nicht viel getan in Sachen Social Media in der Bürgerschaft. So gut wie keine neuen Profile, kaum Traffic und Interaktion und auch keine neuen Webseiten. Auch heute - gut ein halbes Jahr nach der Wahl - gibt es noch Abgeordnete, die keine eigene Webseite oder eine funktionierende Emailadresse haben. Ganz zu schweigen von einem eigenen Auftritt bei Facebook und Co. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten