Mittwoch, 12. Oktober 2011

Hamburgische Bürgerschaft - Facebookcharts #5

Zu Beginn der aktuellen Legislaturperiode hatte ich an dieser Stelle eine Bestandsaufname der Facebookaktivitäten in der Bürgerschaft veröffentlicht. Erstaunlich damals, wie Facebook das Hamburger Parlament bereits war. Über zwei Drittel aller Abgeordneten hatten im April 2011 einen Account im sozialen Netzwerk und insgesamt hatten alle Parlamentarier damals zusammen mehr "Freunde", als die Hamburger Parteien Mitglieder haben.

Aktuell besitzen 91 der 121 Abgeordneten einen eigenen Account. Dies ergibt eine Quote von 75,2%. Aufgeschlüsselt heißt dies:

81 Parlamentarier besitzen eine "Private Seite"
48 Parlamentarier besitzen nur eine "Private Seite"
40 Parlamentarier besitzen eine "Fanseite"
32 Parlamentarier besitzen sowohl eine "Private Seite", als auch "Fanseite"
10 Parlamentarier besitzen nur eine "Fanseite"

Überraschung zum Herbstanfang. Nicht nur die Blätter an den Bäumen werden weniger, sondern auch die absolute Zahl der Politikerprofile in den sozialen Netzwerken. Immer mehr Abgeordnete schließen bis dato betriebene Facebookseiten. In den vergangenen Wochen u.a. Dr. Till Steffen (GAL) und Hjalmar Stemmann (CDU). Beide sind nun nicht mehr mit einer für den Bürgerdialog optimierten Fanseite vertreten, sondern nur noch mit ihrem stark reduzierten privaten Profil. Warum? 

Zudem haben einige weitere Abgeordnete in den vergangenen Tagen Ihre Einstellungen so geändert, dass man die Profile nicht mehr auswerten kann. Dies bedeutet unter anderem, dass die aktuelle Freundezahl in Privaten Profilen nicht mehr einsehbar ist. Aktuell können von den 121 existierenden Profilen 25 nicht mit in die Rankings einbezogen werden.

Ab dem heutigen Monat können folgende fünf Profile nicht mehr berücksichtigt werden, da sie für Externe, wie dem Wahlbeobachter, nicht mehr auslesbar sind: 

Matthias Albrecht (SPD)
Robert Bläsing (FDP) 
Robert Heinemann (CDU)
Sabine Steppat (SPD)
Dr. Wieland Schinnenburg (FDP)

Unter anderem dadurch kommt es zu einigen interessanten Verschiebungen in den Top10.

Aus Gründen der Vergleichbarkeit gibt es zwei Top10-Rankings. Eines für die "Privaten Seiten" und eines für die "Fanseiten". Im Ranking der "Privaten Seiten" sind alle Profile berücksichtigt, also auch die der Abgeordneten, die auch mit Fanseite vertreten sind.

Die Facebookcharts für August finden Sie hier.

Da nicht nur Politiker Rankings lieben, sondern auch Blogleser, präsentiere ich nun hier:
Die Top 10 der Parlamentarier mit den meisten Facebook-Freunden mit "Privaten Seiten" im September 2011

*Katharina Wolff ist in diesem Monat erstmals dabei, da bisher keine Auswertung der Freundezahlen möglich war. Deshalb gibt es für diesen Monat keine Zuwachszahlen.

In den vergangenen Wochen war ziemlich Bewegung in den Top10. Neben der neuplatzierten CDU-Abgeordneten Wolff gibt es zudem einige Positionswechsel. Der größte Gewinner der letzten Wochen, Mehmet Yildiz (Die LINKE.), überholt die GAL-Landesvorsitzende Katharina Fegebank und liegt nun knapp hinter seiner Parteikollegin Kersten Artus auf Platz 4. Leider lässt sich nicht nachvollziehen, warum er 649 "Freunde" gewinnen konnte, sein Profil ist fast ausschließlich auf türkisch. Schade, dass so anderssprachige Bürger vom Dialog mit dem Abgeordneten ausgeschlossen werden.

Auch im September setzt Dr. Walter Scheuerl (parteilos, CDU-Fraktion) seine Überholmannöver der vergangenen Monate fort und liegt nun auf Platz 6. Wie dieser Zugewinn zustande kommt, lesen sie hier.

Die FDP-Fraktionsvorsitzende Katja Suding knackt in diesem Monat als erste Hamburger Politikerin die 4000er Marke. Gratulation. Bei der bundespolitischen Austrahlungskraft der FDP-Frontfrau ist aber davon auszugehen, dass viele dieser Freunde keine Hamburger Bürger sind.


Die Top 10 der Parlamentarier mit den meisten Facebook-Freunden mit "Fanseiten" im September 2011



Auch bei den Fanseiten gibt es diesmal ein neues Gesicht in der Top 10. Die Zuwachsraten der vergangenen Wochen waren eindeutig und nun hat es Erck Rickmers auch geschafft. Der Reeder und Neu-Abgeordnete der SPD schafft den Sprung in die Top 10 und verdrängt den ehemaligen Ersten Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) knapp.

Das Phänomen der abnehmenden Fanzahlen, in diesem Monat unter anderem beim GAL-Fraktionsvorsitzenden Jens Kerstan (-2), setzt sich weiter fort. Nicht nur bei den Fanseiten. Hier einmal die Auflistung der 11 "Freundeverlierer" der Bürgerschaft: 

Anjes Tjarks (GAL)                           : -5 (Privat)
Lars Holster (SPD)                           : -4 
Christoph Ahlhaus (CDU)                  : -3
Dennis Thering (CDU)                       : -2  
Ole Thorben Buschhüter (SPD)         : -2 
Jens Kerstan (GAL)                         : -2 
Karin Timmermann (SPD)                 : -1 (Privat)
Heiko Hecht (CDU)                          : -1
Mehmet Yildiz (Die LINKE.)              : -1 
Gerhard Lein (SPD)                         : -1
Martina Koeppen (SPD)                   : -1 

Doch da wo Schatten ist, ist auch Licht. Die Gewinner des Monats September in der Übersicht. 




Ob es mit dem derzeitigen Hoch der deutschen Sozialdemokratie, mit dem erfolgreichen Start der SPD-Bürgerschaftsfraktion oder den gut gepflegten Facebookauftritten zu tun hat, kann nicht gesagt werden. Aber, die SPD dominiert auch in diesem Monat die Wachstumscharts. Sieben  Abgeordnete unter den Top10. Gratulation an den langjährigen Bürgerschaftsabgeordneten und Gewerkschafter Arno Münster (SPD) zu 88% neuer Freunde.


Keine Kommentare:

Kommentar posten